Der Sensenmann hilft …

Der Sensenmann hilft der Deutschen Rentenversicherung beim Schönen der Statistik!
Die GRV meldet heute, die “Ausbreitung” der armutsgefärdeten Rentnerinnen und Rentner über 75 Jahren sei in 2017 erstmals gestoppt und um ca. ZWANZIGTAUSEND GESUNKEN. (bei immer noch ca. 1,3 Millionen Rentnerinnen und Rentner über 75 Jahren UNTERHALB der ARMUTSSCHWELLE!)
Was sollen diese schwachsinnigen Statistik-Märchen-Spielereien zum Verwischen der Probleme in der ZWEIT-SCHLECHTESTEN Altersversorgung in der Europäischn-Union!
Die armutsgefährdeten Rentnerinnen und Rentner unter 75 Lebensjahren, deren Zahl dramatisch wächst, werden ausgeblendet und man will eine Pseudoverbesserung propagieren!
Wenn die Zahl der armutsgefährdeten Rentnerinnen und Rentner über 75 Lebensjahre gesunken ist, so hat diese Altersgruppe KEINE RENTENERHÖHUNG erhalten, die Minderung ist dem natütlichen Ableben geschuldet und KEINESWEGS ein Verdienst der GRV oder der Regierung!!!