Das Ei des Jens Spahn

Der großartige Banklehrling, ehemaliger Junge-Union-Vorsitzender, Renten-Experte, (Sie erinnern sich, das ist der mit den angeblichen MORDDROHUNGEN von den Rentnern, als er 2008 das erste mal die Jungen gegen die Alten aufhetzte, weil diese angeblich die Jungen durch eine “außerplanmäßige Rentenerhöhung” ausbeuteten) Gesundheits-Experte, Bundespartei-Präsidiumsmitglied und Staatssekretär im Finanz-Ministerium, JENS SPAHN (Sie sehen wozu eine Banklehre und immer krass gegen Rentnerinnen und Rentner hetzen – auch mit nachweislich FALSCHEN Argumenten – alles gut sein kann – in der Christlichen Union verhilft das zu einer steilen Karriere!) hat jetzt das Ei des Kolumbus gelegt, (oder ausgebrütet?) um eine echte RENTENREFORM abzubügeln:

Eine Bürgerversicherung für die Altersversorgung für ALLE die Geld verdienen, auskömmlich ohne Schnickschnack wie Riesterrente oder Pseudo-Betriebliche Altersversorung, wie diese in Österreich seit ÜBER FÜNFZIG Jahren eingeführt ist, und sich bestens bewährt hat, mit geringeren Beitragssätzen bei höherer Renten-(Pensions-) Auszahlung,

kann in Deutschland NICHT eingeführt werden,
weil – das würde zu lange dauern!

Gestern gesehen bei “Hart aber fair”
Übrigens äußerte auch Manuela Schwesig (SPD) ähnliche “Bedenken”,
da ist man sich “fraktionsübergreifend” unter verbeamteten Politikern merkwürdig einig!