Renten – REFORM

Reform bezeichnet eine planvolle Umgestaltung bestehender Verhältnisse, Systeme, Ideologien oder Glaubenslehren in Politik, Religion, Wirtschaft oder Gesellschaft.

Rentenreform in Deutschland

Nachdem die Rentenreformen von den 1950er bis in die 1970er Jahre hin zu massiven Erhöhungen des Rentenniveaus geführt haben, waren die Rentenreformen seit Anfang der 1980er Jahre  mit Kürzungen der nach dem Umlageverfahren gezahlten Leistungen der gegenwärtigen und der künftigen Rentenbezieher verbunden.

Kritiker bezeichnen den Begriff Rentenreform daher seitdem als Euphemismus für Rentenkürzung.

Unser “Datenverwalter”, Hans-Jürgen, hat aus seinem unermesslichen Datenbestand drei hochinteressante Beispiele dafür herausgesucht, wie oft und wie unergründlich an der Rente bisher herumreformiert wurde.

Dabei ist die erste  die Übersichtlichste mit separaten ausführlichen Erklärungen, die zweite die “Offizielle” und weitreichendste (seit 1182 bis 2008) der Rentenversichung und die dritte eine “private Ausarbeitung” eines Rentenstreiters der ehemaligen Rentnnerinnen und Rentner Partei RRP mit integrierten, detaillierten Erklärungen beider Sozialsysteme für die abhängig beschäftigten Arbeitnehmer. (Gesetzliche Renten Versicherung GRV und Gesetzliche Kranken Kassen GKK)

Hier sollen jetzt die drei PDF-Formulare folgen.
Sollte das nicht der Fall sein, AKTUALISIEREN Sie bitte diese Website in Ihrem Browser
(meist ein kreisförmiges Pfeilsymbol in der Nähe der IP-Adresse unserer Homepage)

Liste der Arbeitnehmerkammer Bremen

Download (PDF, 452KB)

Die “offizielle” der GRV seit 1182

Download (PDF, 425KB)

Ausarbeitung der ehemalige RRP mit integrierten, detaillierten Erklärungen beider Sozialsysteme. (GRV und GKK)

Wenn Sie die Liste von Volker Fritz, Wolfenbüttel herunterladen möchten, fragen Sie bitte beim Autor direkt an.
Sie können auch uns kontaktieren, wir leiten Ihre Anfrage gern weiter 
[bitte hier klicken]